Nach gerade einmal fünf Minuten führte der Gastgeber aus Melle schon mit 1:0. Gravierende Abstimmungsprobleme und nicht nachvollziehbare Entscheidungen führten dazu, dass wir Wellingholzhausen früh beschenkten. Marco Hofmanns selbst erarbeiteter Ausgleich aus dem Nichts, sorgte auch nur kurz für Aufschwung. Ein streitbarer Elfmeter gegen uns führte zum erneuten Rückstand noch vor der Halbzeit. Die zweite Halbzeit aber sollte den bisherigen Spielverlauf auf den Kopf stellen. Von außen spürte man den Willen und die Energie, die unsere #DissenerJungs fortan auf den Platz brachten. Es dauerte dennoch bis zur 75.Minute, ehe Marco mit seinem zweiten Tor den Ausgleich markieren konnte. Das 2:3 nach einer schönen Hereingabe von Vitali Belz, erzielte wiederum Marco, der mit seinem dritten Treffer Mannschaft und mitgereiste Fans in Jubelschreie versetzte. Weitere Chancen wurden anschließend liegen gelassen, sodass bis zum Schluss noch gezittert werden musste.
Auch wenn ich wirklich kein Freund davon bin Fehler bei anderen zu suchen, darf es dennoch nicht unerwähnt bleiben, dass die Schiedsrichterleistung zum Ende hin sehr fahrig wurde. Zwei nicht gegebene Elfmeter, bei denen selbst die Wellinger erstaunt schauten und eine fast 10-minütige Nachspielzeit, hätten den Sieg kosten können.
Umso glücklicher macht es uns alle, dass wir auch diesen Umständen trotzen und die so lang ersehnten ersten drei Punkte mit nach Hause nehmen konnten.

Danke Jungs, danke Dissen! Weitermachen!

Bericht: Valentino Magnolo

TSG Kids der G-Jugend als Einlaufkinder beim VFL OsnabrückG-Jugend Kids […]
DFB-Mobil machte Halt in Dissen Lehrreich und Attraktives Training Ein großer […]
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner