Liebe Fußballfreunde, mein Puls rast, der Abpfiff ist keine Stunde her. Die einen sagen Pech, die anderen sagen vielleicht fehlender Wille. Ich kann euch nur sagen, dass ich heute nicht gut schlafen werde.
In Halbzeit eins bestimmen wir weitestgehend das Spielgeschehen. Vier Mal tauchen wir allein vor dem Torwart auf und können den Ball nicht über die Linie bringen. Aus den alten Fußballerphrasen kennen wir, dass sowas schnell bestraft werden kann. Einmal haben wir Glück als in Halbzeit zwei ein Glandorfer frei vor unser Tor kommt und den Ball daneben setzt. Die anderen Chancen kann unser Torwart Axel Kondratov gut entschärfen.

Wir selbst kommen nicht mehr ganz so zwingend vor das gegnerische Tor, haben dann aber Glück, als ein abgefälschter Freistoß zu Selim Günöz kommt und er den Ball im Tor unterbringen kann. Wir schreiben die 87.Minute. Die Freude ist groß und die Nachspielzeit fünf Minuten lang. Statt noch mal mit Mann und Maus zu verteidigen und alles reinzuwerfen, werden wir hektisch. Letztendlich erzielt Glandorf in der 94.Minute durch einen Elfmeter den 1:1 Ausgleich. Alle sind komplett bedient. Verständlicherweise.

Auch wenn es schwerfällt: Lasst die Köpfe nicht hängen. Wir werden aus unseren Fehlern lernen und stärker zurückkommen, versprochen!

Bericht: Valentino Magnolo

TSG Kids der G-Jugend als Einlaufkinder beim VFL OsnabrückG-Jugend Kids […]
DFB-Mobil machte Halt in Dissen Lehrreich und Attraktives Training Ein großer […]
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner