Bei einer 5:1 Niederlage gibt es viele Stellschrauben, an denen man drehen muss, die größte war gestern aber sicherlich der Einsatz und die damit verbundene Laufbereitschaft.

Wir ließen Neuenkirchen munter kombinieren, waren immer einen Schritt zu spät oder setzten den Gegner kaum bis gar nicht unter Druck. Wir wirkten müde und unaufmerksam, nervös und fahrig.

Anas Abu El Fadl ansatzloser Treffer aus der Distanz zum 3:1 war das Sinnbild unserer Bemühungen nach vorne. Durch ungenügend Bewegung, entstanden kaum Räume und wir kreierten keine Torchancen.

Ein Lob möchte ich der Mannschaft dennoch für ihr positives Miteinander aussprechen. Auch bei starken Rückschlägen habt ihr euch gegen das Schiedsrichtergespann und den Gegner immer gut verhalten.

Nun Kopf hoch, Brust raus. Im Training die Defizite aufarbeiten und nächste Woche Dienstag in Riemsloh Wiedergutmachung betreiben,

eure TSG

Bericht: Valentino Magnolo

TSG Kids der G-Jugend als Einlaufkinder beim VFL OsnabrückG-Jugend Kids […]
DFB-Mobil machte Halt in Dissen Lehrreich und Attraktives Training Ein großer […]
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner